Um das kleine Dorf Heckenbeck herum sind seit 1984 durch Zugezogene (ca. 200 Erwachsene und Kinder) zahlreiche alternative Gruppen, Initiativen und kreative Projekte entstanden.

Neben den traditionellen Strukturen des Dorfes sind derzeit folgende Initiativen zu finden: Freie Schule und Kindergarten, Tagesmütter, Verein Klang der Stille mit Meditationshaus, Kulturzentrum „Weltbühne“ (mit Übernachtungsmöglichkeiten), Verein Heckenrose (ökologische Projekte), Mitglieder-Bioladen, ökologisch bewirtschafteter Gemüsebaubetrieb als „Solidarische Landwirtschaft“, ökologischer Schafe- und Obstbaubetrieb, Bioimkereien, ärztliche Gemeinschaftspraxis, ‚Zentrum für Salutogenese in Bad Gandersheim, Seminarhaus ‚Alte Mühle‘ und Seminar- und Gästehaus ‚Einbecker Sonnenberg‚, Hebammenpraxis, Bau- und Handwerksfirmen, „Heckenbecker Dixieland Jazzband“, Frauen- und Männergruppen, Meditatives Tanzen,  diverse Meditationsangebote…

Immer mal wieder gibt es gemeinsames Singen im Meditationshaus, Forum, Plenum, Impro-Theater, viele Tanzparties, Contact Improvisation, Tango, Qigong, Taiji…

Die Initiativen und Projekte sind eigenständig, einige sind offen für neue Menschen, andere nicht. Sie organisieren sich selbst und fühlen sich in unterschiedlichem Maße mit dem Netzwerk verbunden.

Das Leben in Heckenbeck ist für viele der neu Zugezogenen ein beständiges Suchen nach neuen gemeinschaftlichen, ökologischen und spirituellen Wegen. Das Netzwerk / Gemeinschaft in Heckenbeck ist im Europia-Verzeichnis, dem Verzeichnis für Ökodörfer und Gemeinschaften in Europa, verzeichnet.

Angebote für Interessierte: Für einen ersten Telefon-Kontakt stehen zur Verfügung: Peter: 05563/999492, Gemeinsam: . Danach könnt ihr weitere Informationen hier erhalten.